Historisches

Um 1800
  
Das Gasthaus "Zum Rössle" wurde um 1800 erbaut. Einige Jahrzehnte später kaufte der damalige Wirt Fehrenbach das heutige Anwesen. Ein altes Bauernhaus wurde nun zum "Gasthaus Zum Rössle" umgebaut. Seine Nachfolger war die Familie Schill.
1906
  
Im Jahre 1906 erwarb Otto Gut, Großvater von Frieda Knöbel geb. Gut, das Gasthaus.

1911
  
Sein Sohn Otto übernahm 1911 die Gaststätte.

1915
  
Jedoch schon vier Jahre später fiel Otto Gut im ersten Weltkrieg. Seine Frau Katharina Gut geb. Fleig, die auch "Käthri" genannt wurde, bewirtschaftete mit Ihren Kindern Frieda, Martha, Anton und Otto nun die Gaststätte und die dazugehörige Landwirtschaft alleine.
1988
 
Nach 22 Jahren entschloß sich der Enkel von Katharina Gut, Rudolf Knöbel, am 1. Mai 1988 das neu erbaute "Rössle" wieder zu eröffnen.
1993
 
1993 übergab Rudolf Knöbel den Familienbetrieb seinem Sohn Armin. Im darauffolgenden Jahr erweiterte die fünfte Generation, Armin Knöbel die Gaststätte noch um einen Saal mit Platz für ca. 90 Personen und 11 Gästezimmer. Die Gästezimmer wurden 1999 bezugsfertig, so daß Armin und Rosi Knöbel die ersten Gäste zu Ostern begrüßen konnten.


Gasthof Rössle

Altvogtsburg 9
D-79235 Vogtsburg
  0 76 62 / 90 90 90
  Google Maps